Leuna Werke

 

Eine Akkumulation stählerner Wolkenmaschinen

 

Ab den 1920er Jahren wurde in Leuna bei Leipzig durch Braunkohlesynthetisierung das sogenannte "deutsche Benzin" oder "Leuna-Benzin" hergestellt, mit dem die Wehrmacht im zweiten Weltkrieg die Unabhängigkeit Deutschlands von ausländischen Öllieferanten sicherstellte.

In Westdeutschland wurde nach dem Krieg die Kohleverflüssigung wegen der konkurrenzlos niedrigen Erdölpreise nicht fortgeführt. In der DDR wurde sie, obwohl ebenfalls „untragbar unwirtschaftlich“, dagegen erst Anfang der 1970er Jahre endgültig aufgegeben, war aber bis zum Zusammenbruch der DDR Bestandteil der strategischen Planung. Nach der Wende wurde der VEB aufgeteilt und an einzelne Firmen verkauft.

Die erdrückend dystopische Aura hat sich das anarchronistische Industrieensemble unverändert erhalten.

-2019-

© 2019 by Philipp Specht

  • Instagram - Black Circle
rotor.photo....png